Die Zukunft hat begonnen

Das Autohaus Schmidt übergab dieser Tage das mittlerweile zweite Wasserstoff betriebene Auto an das Freiburger Fraunhofer Institut. Nach dem IX 35 Fuel Cell bereichert nun ein Hyundai NEXO den Fuhrpark des Instituts.

Der durch Brennstoffzellen angetriebene Hyundai NEXO verfügt über eine zukunftsweisende und umweltfreundliche Antriebstechnik deren einziges „Abfallprodukt“ Wasser ist. Der NEXO ist bereits die zweite Generation von Brennstoffzellen-Serienfahrzeugen des Koreanischen Automobilherstellers Hyundai. Mit einer Reichweite von bis zu 600 KM ist er vielen Elektroautos deutlich überlegen und Dank der in Freiburg vorhandenen Wasserstoff-Tankstelle problemlos betankbar.

Wasserstoff betriebene Fahrzeuge sind nach dem Elektroauto die interessanteste Alternative zu herkömmlichen Verbrennern. Das erste Autohaus in Freiburg ist das Autohaus Schmidt, welches Fahrzeuge mit dieser Technologie vertreibt und in der eigenen Werkstatt mit speziell geschultem Personal wartet. Zum hauseigenen Fuhrpark des Autohaus Schmidt gehört ebenso ein NEXO.

Das Fraunhofer ISE nutzt den NEXO als vollwertiges Dienstfahrzeug. Dieser ist bereits das sechste Brennstoffzellenfahrzeug seit 2012 im Fuhrpark. Auch die Belegschaft des Instituts ist begeistert von der neuen Fahrzeugtechnologie des NEXO. Man weiß die hohe Reichweite und Ausstattung des Fahrzeugs sehr zu schätzen.

Das Fraunhofer ISE unterhält die einzige öffentliche Wasserstofftankstelle in Freiburg und behandelt in der Abteilung Wasserstofftechnologien die Themen Wasserstoff- und Brennstoffzellensysteme, Lebensdaueranalyse und Power-to-X-Anwendungen im Kontext einer decarbonisierten Zukunft.

Mit dem neuen NEXO von Hyundai hat Zukunft bereits ein kleines Bisschen begonnen: Gute Fahrt!

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Weitere Infos>>